Notfall

NOTDIENST

Wir bieten samstags und sonntags von 8:00 bis 20:00 einen Notdienst in unserem Tiergesundheitszentrum an.

Wir bitten Sie dringend um eine telefonische Voranmeldung unter 02241-1482323!

Nachts können wir leider nicht für Sie da sein, daher bitten wir Sie sich in der Zeit von 20:00 bis 8:00 an den Notdienst des Vet-Zentrums Köln unter 0221-54764 zu wenden.

Zahnheilkunde

Die Zahn- und Maulhöhlengesundheit unserer Haussäugetiere wird häufig unterschätzt. Ca 80% der Hunde über drei Jahren leiden an behandlungswürdiger Paradontitis und ca. 75% der Katzen erkranken an resorptiven Läsionen (früher FORL). Schon seit längerem ist bekannt, dass eine gute Zahn- und Maulhöhlenpflege zur Allgemeingesundheit Ihres Tieres beiträgt.

Des Öfteren fällt bei Routineuntersuchungen eine mangelnde Maulhöhlengesundheit auf oder die Patientenbesitzer stellen ihre Tiere aufgrund von vermehrtem Maulgeruch vor. Zugrunde liegt oft die vermehrte Bildung von Plaque und Zahnstein, die i.d.R. immer zu Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) und Paradontitis führen. Durch diese entzündlichen Veränderungen werden Bakterien über das Blut in andere Organe wie z.B. Herz, Nieren und Leber verschleppt und können dort zu Organschäden führen. Wir empfehlen eine (halb-) jährliche Vorsorgeuntersuchung, da diese hilft krankhafte Prozesse frühzeitig zu erkennen. Ebenso sollte, wenn notwendig angesammelte Plaque und Zahnstein entfernt werden um die hämatogene Bakterienverteilung in andere Organe zu vermeiden.

Eine professionelle Zahnreinigung benötigt immer eine Vollnarkose. Um diese so sicher und schonend wie möglich für ihr Tier zu gestalten, erfolgt in unserem Tiergesundheitszentrum ausschließlich eine Inhalationsnarkose, bei der die Atemwege der Patienten durch einen Tubus gesichert werden. Dies ist vor allem notwendig, da die Instrumente und Zähne während der Zahnreinigung mit Wasser gekühlt werden und somit vermieden wird, dass Flüssigkeiten in den Atemtrakt gelangen kann. Mittels Narkosegas kann die Narkosetiefe gezielt gesteuert werden um die Narkosenebenwirkungen so gering wie möglich zu halten.
Die Zähne werden im ersten Schritt mittels eines Ultraschallgeräts (Scaler) von Zahnstein und Plaque befreit. Anschließend wird die Zahnoberfläche mittels Politur geglättet, sodass die Anhaftung von neuem Zahnstein und Plaque erschwert wird.

Dentalröntgen

Katzen sind häufig vom Krankheitsbild der FORL betroffen. Hierbei handelt es sich um resorptive Läsionen die fast ausschließlich an den Zahnwurzeln erfolgen, starke Schmerzen verursachen und durch Beurteilung der Zahnkrone nicht erkennbar sind.

Durch modernste Technik ist es uns nunmehr möglich, nicht nur die sichtbare Zahnkrone, sondern auch die im Kieferknochen liegenden Zahnwurzeln zu beurteilen. Mit unserem Dentalröntgengerät können wir bei minimalster Strahlendosis Defekte der Zahnwurzeln in kürzester Zeit sichtbar machen und ihrem Tier gezielt helfen.

Kooperationspartner

Inhaber Dr.med. vet. Torsten Hofmann
Am Apfelbäumchen 4a
53757 St. Augustin

Tel.: +49 2241 / 1482323
Fax: +49 2241 / 1482453
E-Mail: team@tierarzt-dr-hofmann.de

Öffnungszeiten
Mo. – So. 8:00 – 20:00 Uhr
Terminsprechstunde

Bitte melden Sie sich auch in dringenden Notfällen immer telefonisch an!